Grablicher

Verpackungslinie

Automatische Anlage für Grablichter, die speziell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist.

Die Linie beinhaltet einen rotierenden Ladetisch, auf dem das Gehäuse der bereits mit Deckeln ausgestatteten Kerzen positioniert wird, um sie auf ein Förderband zu übertragen, das die einzelnen Produkte unter die beiden Etikettierstationen bringt.

Die erste Etikettierstation bringt das Etikett auf der oberen Seite und die zweite bringt das umhüllende Etikett auf dem Kerzengehäuse an.

Nach der Etikettierung wird das Gehäuse der Kerze unter der dritten Verarbeitungsstation positioniert, die mit einer automatischen Zuführung und einem Pick & Place-System ausgestattet ist und die „Flamme“ der Kerze dementsprechend in der Deckelöffnung positioniert.
Das Gehäuse wird mit einem Pick & Place-System auf dem Innenkörper positioniert für die vollständige Montage der Kerze.

Am Ende dieser letzten Phase der Verarbeitung findet die Entladung auf einem Sammeltisch statt.

Produktion: ca. 400 Stück/h.